Spät fotografierten wir am 9. Juni. Von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr ließen wir es auf dem Schulgelände so richtig krachen und es ist dieses Mal viel dabei herausgekommen. Mit von der Partie waren Laetitia, Eileen, Sarah, Leni, Julius, Felix, Johannes, Finn Josh und Chiara. Heute fotografierten wir etwas mehr in Richtung Studiofotografie. Zum Einsatz kamen verschiedene Lichtquellen, Plexiglasscheiben und jede Menge Kreativität und Geduld.

Da wir immer noch an unserem Jahresthema "Schweben und Fliegen" arbeiten, waren heute die Flugsamen der Pflanzen an der Reihe. Laetitia lichtete gleich mehrere Formen gekonnt ab, während sich Leni sich nur die Winterlinde von unten auf´s Korn nahm, auch sehr gekonnt.

Chiara stapelte sehr schön Ahornsamen, die Felix Vater extra im Backofen altern ließ und schuf damit ein Kunstwerk und Felix wollte dem nicht nachstehen und kreierte das rechte Foto.


Den Wiesenbocksbart setzte Eileen schön in Szene, während Johannes lieber die Samen der Winterlinde beleuchtete und ablichtete.


Sarah experimentierte auch mit dem Wiesenbocksbart und kam dabei zu diesem ansehnlichen Ergebnis. Als es nach 22:00 Uhr dunkel genug war, übten wir uns noch in der Nachtfotografie. Auf dem Basketballfeld entstand eine große Auswahl an schönen Fotos. Die Szenen wurden unterschiedlich belichtet und man kann sehen, was dabei herauskam. Hier oben im Bild eine Interpretation von Finn Josh.

 Zwei Erzeugnisse aus der Kreativwerkstatt von Leni.



Wie man dieses Bild oder ähnliche erstellt, dass lernen wir vielleicht beim nächsten Mal. (Foto Behrens)